Ein Gedanke zu „Das Browsen mit eingeloggtem Google Account

  1. Ich denke, wenn Google den Website Owner erkennen will, kann es das auch. Man müsste ja verschiedene Google-Konten (Adsense + Analytics) aufsetzen mit verschiedenen Personen/Firmen. Und wenn man nicht gerade einen Anonymisierdienst benutzt, lässt sich auch der Domain-Registrar schnell rausfinden. Zudem liefern ja auch affiliate-Links bestimmte Pattern, die beim selben Owner immer gleich sind, auch wenn wir die Links auf verschiedenen Seiten einsetzen. Kurzum: Bei dem Versuch Google verschiedene Eigner vortäuschen zu wollen, steht der Aufwand in keinerlei Verhältnis zum Ertrag. Indem ich gescheiten und interessanten Content liefere, erhalte ich auch mit Links von eigenen Seiten das gewünschte Ergebnis und selbst Matt Cutts sagt, dass es ganz normal ist, auf seine eigenen Seiten zu verlinken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.