Der Pokerboom in der Offline Pokerwelt

Zwar stehen in Österreich inzwischen schon acht Concord Card Casinos, aber das heißt noch lange nicht, dass der Pokerboom mit dieser Expansion gleichzieht. Gerade offline hat die Pokerindustrie mit vielen Hürden zu kämpfen: Das rechtliche Risiko ist enorm. Theoretisch kann in Österreich innerhalb kürzester Zeit jedes private Kartencasino dicht machen müssen! Das finanzielle Risiko ist groß. Dealer, Tische, Ausstattung, etc. muss alles irgendwie bezahlt werden. Der Umsatz ist geringer. Es werden weniger Hände/Stunde gespielt, nur zu gewissen Zeiten und auf begrenztem Tischangebot.

Im Klartext heißt das: Die Onlinepoker Industrie ist sogut wie in allen Belangen dem online Markt unterlegen. Für Pokeraffiliates ist der offline Markt ohnehin uninteressant, dennoch tangiert es einen irgendwie.

Dass der Pokerboom im deutschsprachigen Raum rückläufig ist, steht außer Frage. Dass aber jetzt auch die Kartencasinos im pokerfreundlichen Österreich Probleme bekommen, ist relativ neu. So soll das Poker Royale laut Kurier vor der Insolvenz stehen. Bestätigt wurde dies bisher noch nicht, aber man kann sich ausrechnen wie profitabel gewirtschaftet wird. Nun scheint es auch noch das Monte Carlo Card Casino mit fehlender Liquidität erwischt zu haben. Auf dem Next Level Poker Blog wird von einer Zwangsversteigerung von Monte Carlo Card Casinos Firmeneigentum berichtet. Gerüchten zufolge hat der Kartenraum schon länger Probleme mit der Auszahlung von Automatengewinnen. Rosige Zeiten kommen also nicht auf alle im Pokergeschäft zu….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.