Ein Poker Affiliate muss flexibel sein

Auch ein Pokeraffiliate sollte sich unter Umständen nicht nur auf Partnerprogramme beschränken, die sich ausschließlich mit Pokern beschäftigen. Gerade zu besonderen Anlässen, wie etwa Valentinstag, Ostern oder Weihnachten finden sich durchaus andere interessante Themen, die man in seine Webseite einbauen könnte.

Klar steht der Traffic an erster Stelle. Wenn dieser nicht gegeben ist, helfen auch die besten Partnerprogramme nicht viel. Dennoch ist durchaus zu überlegen, ob man nicht mal etwas Abwechslung in seine Werbung einstreut.

Als Pokeraffiliate ist Ihnen natürlich klar, dass die meisten Besucher männlich sein dürften. Aus diesem Grund gilt es, die Werbung entsprechend anzupassen. Gerade zur Valentinszeit vergessen viele Männer, ihren Partnerinnen ein kleines Geschenk zu besorgen. Wie vorteilhaft wäre in diesem Fall ein kurzer Hinweis? Als Pagepeel oder Postit getarnt könnte dezent auf eben dieses Ereignis aufmerksam gemacht werden. Der passende Link führt den Interessenten dann in einen schönen Geschenkeshop.

Da Sie ebenfalls wissen, dass die meisten Besucher einer Pokerseite eher jünger sind, könnte auch mal eine besondere Handykampagne oder der Link zu einem Onlinespiel eingestreut werden. Wichtig hierbei ist die Analyse der Zielgruppe, die sich durch entsprechende Umfragen leicht ermitteln lässt. Wenn Sie sich darüber im Klaren sind, können Sie gezielte Werbung einsetzen.

Wie gesagt ist es nicht verkehrt, in die einheitliche Werbung für Pokerplattformen nicht auch mal ein wenig Abwechslung zu bringen. Als Affiliate sollten Sie auf jeden Fall stets nach den besten Angeboten bzw. Aktionen Ausschau halten, um Ihren Kunden das jeweilige Produkt entsprechend schmackhaft zu machen. Wieso sollte ausgerechnet auf Ihrer Seite ein User auf den 1.000. Quellebanner klicken, wenn er diesen bereits auf 1.000 anderen Seiten gesehen hat. Kreativität ist gefragt. Bieten Sie etwas anderes, bereiten Sie das Ganze ein wenig nett auf und die Klickraten werden steigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.