Kandu – neue Pokervariante und kein Glücksspiel?

Sam Riley ist auf die Idee gekommen aus Poker irgendwie ein Geschicklichkeitsspiel zu machen um es legal anbieten zu können. Dieser Versucht ist nicht neu. Man erinnert sich an Duplicate Poker, ein Raum, der allerdings schon den Betrieb eingestellt hat. Dieser versuchte ebenfalls eine legale Pokerversion anzubieten. Für viele Poker Affiliates war Duplicate Poker ein guter Raum, da man ihn legal vermarkten konnte und sogar ein kleiner No Deposit Bonus angeboten wurde.

Was auch immer mit Duplicate Poker geschehen ist, Riley möchte mit der eigens kreierten Poker Variante Kandu einen neuen Anlauf starten. Hierbei soll es sich um normales Texas Hold’em oder Omaha Poker handeln, wobei die unterste Karte immer sichtbar ist und das Deck für wenige Sekunden aufgedeckt wird. Er glaubt damit den Glücksfaktor so zu minimieren, dass es als Geschicklichkeitsspiel gewertet wird.

Eine Kommission prüft dies derzeit und wenn Kandu nicht als Glücksspiel definiert wird, steht sicherlich bald der nächste legale Pokerraum im Netz. Vermutlich fällt bis dahin aber ohnehin der UIGEA…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.