Links kaufen oder nicht?

So ziemlich das wichtigste am SEO ist es eine gute Basis an Links aufzubauen. Man braucht möglichst viele und möglichst hochwertige. Ein Link von einer PR5 Seite kann zum Beispiel schon einen PR3, auch teilweise einen PR4 gewährleisten. Natürlich kommt man nicht so leicht an derart hochwertige Links außer man verfügt selbst über solche Seiten oder hat beste Kontakte. Ein Linktausch ist ganz und gar ausgeschlossen, außer der Webmaster der PR5 Seite hat keine Ahnung was er überhaupt tut…

Meist bleibt für Pokeraffiliates nur die Option qualitativ minderwertige Links selbst zu setzen, Links auszutauschen oder eben auch Links einzukaufen. Das ist aber ein ganz heikles Thema. Viele SEO Experten schwören auf guten Linkkauf, andere wiederum raten davon ab. Fakt ist, dass Google Linkkäufe nicht leiden kann. Logisch, denn das ganze Google Prinzip basiert auf freiwilligen Verlinkungen, ausgehend davon, dass der Content einer Seite ansprechend und eines Links würdig ist. Wenn man also als totale Mistseite einen Link kauft, ist dieser Link keine freiwillige Empfehlung mehr. Google würde dies gerne verhindern, kann aber nicht viel machen.

Ein Spiel mit dem Feuer ist es auf offiziellen Seiten Links zu kaufen, wo dies publiziert wird. Dass eine solche Seite und die davon verlinkten von Google schnell abgestraft werden können, ist keine Seltenheit. Wenn man sich für einen Linkkauf entscheidet, dann am besten im Geheimen. Schreiben Sie Webmaster an, oder tauschen sich in Foren aus. Dann lässt sich ohne Probleme ein solcher Deal durchziehen und man geht sogut wie kein Risiko ein.

Raten kann man eigentlich nur zu Content Linkeinkäufe. Hierbei erwirbt man ein paar Links mit gewünschtem Anchor Text, z.B. „Die Seite Poker Affiliate Biz ist eine ausgezeichnete Quelle für Pokeraffiliates„. Im Übrigen wäre dies auch eine gute Option für einen Linktausch. Solche in relevantem Content eingebetteten Links bringen richtig viel. Billig sind sie allerdings auch nicht. Einen Linkkauf kann man sich als Einsteiger-Pokeraffiliate eigentlich nicht leisten. Erst wenn man über ein gutes Budget verfügt, sollte man einmal darüber nachdenken. Besser ist es aber immernoch guten Content zu produzieren um später ein Vielfaches an hochwertigen Links einzusacken. Manchmal, muss man aber auch etwas nachhelfen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.