Pokerlion macht die Schotten dicht

Vor gut einem Jahr entstand in Österreich ein Boss Media Skin namens Pokerlion. Einige Monate wurde von der Geschäftsführung Mist gebaut und offensichtliche Fehlinvestitionen getätigt. Als dann ein geschätzter Kollege als Marketing- und Affiliate Manager eingesetzt wurde und das gesmate operative Geschäft übernahm, hatte man ein gutes Gefühl. Wir haben für PokerFieber und die Pokerschule ein größeres Paket geschnürt: 25 Euro No Deposit Bonus nach Bestehen eines Pokerquiz, 1500 Euro als Preise in der PokerFieber MiniChallenge und Freerolls. Es lief für beide Seiten gut und die Ausgaben rechneten sich auch für Pokerlion recht schnell.

Doch paar Monate später fingen schon die Probleme an und es folgte eine Schlammschlacht hinter den Kulissen. Letzendlich gab es Probleme mit der Lizenz, die „neuerdings“ von der maltesischen Regierung gefordert wird. Das heißt, dass alle Boss Media Skins eine solche Malta-Lizenz haben müssen. Am 1.9.08 war der Stichtag und Pokerlion hatte keine… Daher wird Pokerlion den Betrieb bis Mitte Oktober einstellen. Allen Spielern wird empfohlen bis zum 30.9. auszucashen, obwohl das Geld dann natürlich immernoch greifbar ist.

Es ist wirklich traurig, dass es soweit kommen konnte. Am schlimmsten ist es jedoch für PokerFieber. Denn PokerFieber stand als großer Pokerlion Affiliate hinter dieser Marke und wenn plötzlich der Betrieb eingestellt wird und auch so manche Boni nicht mehr ausbezahlt werden konnten, hat dies einen klaren Imageschaden zur Folge. Aber die Tugend eines Pokeraffiliates ist es schließlich wieder aufzustehen und sich von so etwas nicht unterkriegen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.