PokerRoom und Europoker stellen Betrieb ein

Die beiden Ongame Plattformen PokerRoom und Europoker werden im ersten Quartal 2009 eingestampft. Bisher gehörten sie dem Bwin Netzwerk Ongame an. Europoker sponsoerte sogar mal die TV Total Pokernacht und Pokerrom galt ohnehin als Größe in der Pokerindustrie.

Grund für die Einstellung soll fehlende Effizienz sein. Denn der Bwin Pokerraum, der sich natürlich ebenfalls im Ongame Netzwerk befindet, scheint deutlich bessere Wachstumsmarken zu haben. Die Marke „Bwin“ scheint demnach deutlich besser aufgenommen zu werden als „PokerRoom“ und „Europoker“.

Die Spieler werden selbstverständlich direkt von Bwin übernommen. Interessanter ist jedoch die Frage ob man damit auf eine Konsolidierung im Online-Poker Markt schließen kann. Ziemlich sicher kann man dies nicht verlässlich verantworten. Einerseits ist es ein deutliches Zeichen wenn solch großen Räume mit bisher hohen Marketinganstrengungen eingestellt werden. Aber andererseits muss es nicht zwangsläufig heißen, dass die beiden Räume nicht höchst profitabel waren. Vielleicht möchte die Bwin AG einfach auf etwas weniger Marken setzen. „Bwin“ scheint eine deutlich bessere Marke zu sein als Pokerroom und Europoker. Warum also nicht alle Marketinganstrenungen auf ebendiese Marke konzentrieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.