ThePlayr steht zum Verkauf

Anfang diesen Jahres ist Gus Hansen’s ThePlayr online gegangen. Man wollte eine Community und Pokerschule rund um Hansen aufbauen. In Dänemark, seinem Heimatland hat das auch wunderbar geklappt und darum wollte man rapide expandieren. Zuerst auf den englischen Markt, dann Italien, dann Deutschland, aber halt, soweit kam es dann doch nicht. Der englische und italienische Markt lief schon weit unter den Erwartungen und darum wurde die deutsche Expansion kurzerhand gecancelt. Insgesamt 168.000 Dollar wurden in ThePlayr investiert und nun soll das ganze Paket verkauft werden. Allerdings hat Gus Hansen keine Lust mehr das Projekt nach dem Verkauf weiterzuführen und da fragt sich der potentielle Käufer schon, welchen Nutzen er denn mit einer Poker Community rund um Gus Hansen ohne Gus Hansen anstellen soll!?

Also wer das nötige Kleingeld hat, kann hier zuschlagen. Empfehlenswert ist es vor allem für Pokeraffiliates nicht, solange man keine richtig guten Pläne hat was man damit anstellen kann. Die Umsätze scheinen auch nicht so rosig zu sein, zumindest nicht so gut wie Hansen’s Buchumsätze mit „Every Hand Revealed“. Wahrscheinlich schreibt er hier lieber einen Nachfolger als an weiterem ThePlayr Content…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.