Unterschied interner und externer Page Rank

Als Affiliate hat man häufig mit Link Exchanges zu tun und damit gezwungenermaßen auch mit anderen Webmastern, die Links entsprechend bewerten. „Wenn ich dir einen Link von dieser Seite gebe, will ich aber zwei von dieser Seite“ usw. Natürlich hat jeder Link einen unterschiedlichen Wert, Ziel ist es Links zu tauschen die ungefähr gleichwertig sind. Doch das stellt sich bei manchen Webmastern als Problem heraus. Die Ursache: Fixiertheit auf Page Rank!

Wie wir im Artikel „Wieviel ist ein Link wert?“ bereits dargelegt haben, gibt es viele Faktoren, die den Wert eines Links beeinflussen. Und der Page Rank ist nur eines davon.

Das Problem, das sich ergibt ist folgendes: Es gibt einen internen und einen externen Page Rank – einen, den man unmittelbar mit jeder Toolbar sehen kann (extern) und einen, der nicht so leicht sichtbar ist (intern). Der externe wird gerade mal alle paar Monate aktualisiert mit dem Toolbar Page Rank Update. Aber das heißt noch lange nicht, dass der Page Rank tatsächlich nicht öfter aktualisiert wird von Google. Beim internen Page Rank ist das der Fall, er wird sogar recht häufig aktualisiert, aber eben nicht die Toolbar, die den Page Rank anzeigt. So kann es passieren, dass Google eine Seite bereits mit PR4 bewertet, aber noch gar kein PR angezeigt wird. Der Webmaster will dann keinen Link von dieser „wertlosen“ PR n/a Seite obwohl der Link dann tatsächlich sofort von einer PR4 Seite kommt.

Dagegen tun kann man wenig außer die Seiten mit denen man tauscht besser zu analysieren. Ein Blick auf die Toolbar reicht nunmal nicht. Das Backlink Profil gibt schon wesentlich mehr Informationen. Wer also immer nur stur auf den Page Rank schaut wird unterm Strich keine erfolgreichen Linktauschs machen können. Es ist wichtig sich immer vor Augen zu halten, dass es einen internen und externen PR gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.