Warum es Pokeraffiliates immer schwerer haben

Es steht außer Frage: Die goldenen Zeiten des Poker Affiliate Business sind vorbei! Vor ein paar Jahren konnte man eine billige HTML Seite basteln, Pokerräume rezensieren und gleich die Bonus Codes mit den ganz „speziellen“ Boni vermarkten. Bei Google war noch nicht soviel Wind, die Konkurrenz schwach und die Nachfrage enorm. Viele Pokerspieler haben sich bestimmt damals über irgendwelche Pokeraffiliates registriert ohne das überhaupt zu wissen (die meisten um überall möglichst viele Freerolls zu spielen).

Jetzt, im Herbst 2008 kann man ohne Zweifel festhalten, dass der Pokerboom seit diesem Jahr stark abflacht, viele durch den Boom gewonnene Spieler das Interesse verlieren, die Konkurrenz bei Google immer stärker und mehr wird und Poker Affiliate Seiten genauso wie Pokerseiten wie Pilze aus dem Boden sprießen. Wozu das insgesamt führt ist eigentlich klar. Kein Pokeraffiliate kann heute eine einfache Seite aufsetzen und etwas SEO für „Online Poker“ betreiben und das große Geld sehen. Sogar ganz große Fische wie Pokerprofis mit einem bekannten Poker Blog oder bereits etablierte Seiten können nicht einfach ein paar Pokeraffiliate Banner platzieren und warten bis das Geld reinströmt.

Es gibt diverse Gründe warum die Zeiten härter geworden sind:

  • Die gesamte Nachfrage nach Pokerprodukten ist rückläufig
  • Das gesamte Angebot an Pokerprodukten ist stark zunehmend
  • Der Großteil der existierenden Spieler ist bereits an Seiten gebunden (Netzeffekte)
  • Die meisten Pokerspieler haben schon etliche Spieleraccounts bei den gängigen Anbietern.
  • Die rechtliche Situation in Deutschland

Im großen und ganzen also einige Gründe, aber man muss sich eines vor Augen führen:

  • Die Pokerindustrie ist unglaublich ertragreich (ca. 100 Euro CPA sind nur in wenigen Branchen denkbar).
  • Die Nachfrage nach Pokerprodukten wird nach wie vor bestehen bleiben und das langfristig
  • Wenn der Stein einmal ins Rollen gekommen ist, lässt sich sehr leicht viel Geld verdienen

Alleine wegen diesen drei Gründen lohnt sich das Engagement eines Pokeraffiliates. Es ist nach wie vor viel Geld zu verdienen. Allerdings muss man wissen was man tut, sich reinknien und sich neuen Gegebenheiten anpassen.

Ein Gedanke zu „Warum es Pokeraffiliates immer schwerer haben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.