Was ist CPA (Cost per action)?

Unter CPA versteht man eine einmalige Auszahlung der Provision. Angeblich ein durchschnittlicher Kunde ist dem Unternehmen 500 Euro Wert, so erhält man als Affiliate einen gewissen Prozentsatz dessen, z.B. 20 %, also 100 Euro. So ähnlich sieht es bei Pokerräumen und Pokeraffiliates aus. Auf Lebenszeit bringt ein Pokerspieler dem Pokerraum ca. 500 Dollar (wobei hier die Schätzungen von Raum zu Raum unterschiedlich sind), daher beträgt die Auszahlung bei CPA Deals ca. 100 Dollar.

Viele Pokeraffiliates lieben CPA, denn sie müssen sich nach Zahlungserhalt nicht darum kümmern den Spieler an einen Raum zu binden und sie können zu Beginn schon ordentlich Cash anhäufen. Hat man 10 Spieler an der Hand, kann man direkt 1000 Dollar kassieren. Bei einem Revenue Share Deal würde man viele Monate brauchen um auf diesen Betrag zu kommen, dafür hat man aber irgendwann langfristige Einnahmen.

Zum Vergleich von CPA und Revenue Share können Sie diesen Artikel studieren: CPA vs. Revenue Share.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.